Wilderness -Treffen im Wald

Die neue Show im GOP Kaiserpalais vom 10. Nov. – 8. Jan. 2023

Vom 10. November 2022 bis zum 8. Januar 2023 öffnet sich im GOP Varieté-Theater Bad Oeynhausender Vorhang zur Show „Wilderness“, die zu einer akrobatischen Reise in die Natur einlädt.

In unserer schnelllebigen Zeit scheint die Welt kleiner zu werden. Die Digitalisierung hat uns fest im Griff und die Erde ist in wenigen Stunden umrundet. Umsich selbst und die eigenen Stärken wieder kennenzulernen, ziehen sich daher in der Show „Wilderness“ Menschen unterschiedlichster Couleur in den Wald und die unberührte Wildnis zurück. Unberührt? Nicht ganz, denn einer lebt schon länger dort: Jacques Schneider gibt den beeindruckend Kunstrad fahrenden Einsiedler, der neben den lauten auch die leisen, poetischen Töne perfekt beherrscht. Besuch in der Wildnis erhält er u.a. von Sebastian Matt, der seine Leidenschaft fürs Wildcampen entdeckt hat und mit seiner Visual Comedy nicht nur die übrigen Waldbesucher, sondern auch das Publikum bestens unterhält. Rachel Ponsonbyist Musikcomedienne und macht Urlaub im Wald. Im Gepäck dabei hat sie diverse außergewöhnliche Musikinstrumente, mit denen sie den Vögeln im Wald ordentlich Konkurrenz macht. Ihre Begleitung ist Perry Rose, der sie nicht nur im Urlaub, sondern auch musikalisch begleitet, steht er Rachel Ponsonby in Sachen Musik doch in nichts nach. Erika Ahola und Matias Salmenaho geben das finnische Naturalistenpaar, das eine Art Sabbatical im Wald verbringt. Hier glänzen sie sowohl gemeinsam mit einer Partnerakrobatik, als auch jeweils mit einem Solo-Act. Während sie eine überaus gekonnte Handstandakrobatik zeigt, weiß er mit rasanter Jonglage zu überzeugen. Dem Publikum stockt sicherlich zwischendurch der Atem. Und last, but not least ist der Wald auch Silvana Sanchiricos Heimat –und das offensichtlich schon länger … Hier zeigt sie beeindruckende Auftritte am Vertikaltuch und am Vertikalseil.

„Wilderness“ ist eine Show für die ganze Familie, über die die WAZ beispielsweise schrieb: „Die Show ‚Wilderness‘ … präsentiert zwei Stunden erstklassige Unterhaltung und Ablenkung mit allem, was das Varieté zu bieten hat.“ „Es lohnt sich!“, befindet ergänzend dazu die Recklinghäuser Zeitung.

Eintrittskarten sind ab 35 Euro erhältlich. Kinder bis einschließlich 14 Jahre erhalten 50 % Rabatt auf den Kartenpreis. Showtime ist mittwochs, donnerstags, um 20.00 Uhr, freitags und samstags um 18.00 und 21.00 Uhr, sonn-und feiertags um 14.00 und 17.00 Uhr. Tickets und Gutscheine unter (05731) 74480 oder variete.de.

Das „Wilderness“-Ensemble:

Rachel Ponsonby: Musik, Comedy

Perry Rose: Musik

Silvana Sanchirico: Vertikaltuch, Vertikalseil

Jacques Schneider: Kunstrad, Comedy

Sebastian Matt: Comedy

Matias Salmenaho: Jonglage, Partnerakrobatik

Erika Ahola: Handstand, Partnerakrobatik

Regie: Sabine Rieck

Co-Regie: Jacques Schneider

Bühnenbild: Stella Dobewall, Sebastian Drozdz

Lichtdesign: Daniel Hensche

Showdauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept. Änderungen vorbehalten.

„BETTER LAMETTA!“

Da ist sie – die große Finalshow im Jubiläumsjahr, zum 30. Geburtstag des Bochumer Varietés!

„BETTER LAMETTA!“ – diese zwei Worte wecken wahrlich festliche Emotionen in uns. Der Zauber der Weihnachts- und Winterzeit und der Beginn eines glänzenden neuen Jahres. Auf all das freuen wir uns.


Mit Musik, Humor, herrlichem Slapstick und feinem Witz spinnt Moderator Klaus Renzel den roten Faden durchs feierliche Winterprogramm. Dabei gelingt es dem Kölner Comedian, das Publikum mit seinen verschiedenen Facetten zu überraschen – mal seriös, mal charmant, um sein Publikum dann mit einem Renzel-Gag von den Sitzen zu rütteln. Nikita Boutorine präsentiert eine ausgefallene Comedy-Jonglage. Dabei imitiert er unter anderem sehr unterhaltsam und in bildlicher Sprache die unterschiedlichen Jonglage-Typen.
Mit Flair, Witz und einem großen Entertainment-Gen gelingt es dem Charakterkünstler, das Publikum auf charmant-humoristische Art zum Lachen zu bringen. In der zarten Form ihres Tanztrapez räkelt sich die wunderbare Rachel Belle Barum mit tänzerischer Leichtigkeit. Hingebungsvoll zeigt die hübsche Freiburgerin sinnliche Figuren in luftiger Höhe. Anmutig bewegt sie sich mit ihrem Trapez über die Bühne und schwingt unter dem Theaterhimmel wie ein tänzelnder Stern. Eine Akrobatikform, die das Publikum immer in besonderes Staunen versetzt, zeigen Alexandra & Angelina – Kontorsion! Die beiden jungen Ukrainerinnen
verfügen über die Kunst, ihre Körper in außergewöhnlichem Maße zu verbiegen und lassen dies noch dazu kinderleicht aussehen. In ihrer Partnerperformance zeigen sie grazil eine beeindruckende Figuren-Vielfalt. Die jungen Künstlerinnen haben erst vor kurzem ihren Abschluss an der Artistenschule Kiew erlangt.


Eine kraftgeladene Performance am Pole zeigt Oleksii Filippov. Mit Leichtigkeit klettert er den Mast nur mit Kraft seiner Armmuskulatur hinaus, ohne dabei auch nur einen Fuß am Mast abzusetzen. Zu dynamischen Beats folgen perfekt aufeinander abgestimmte Figuren und furchtlose Stunts. Mit dem Pyramidal Trapeze feiert das Duo DiArt eine echte Premiere im Varieté et cetera. Sowohl Diana und Artem als auch diese besondere artistische Darbietung sind das erste Mal auf der Bochumer Bühne zu sehen. Ihre Luftnummer bietet dem Publikum einen tiefen und lustvollen Einblick in die Welt der Luftartistik.
Präzision, Kraft, perfektes Timing und sinnliche Erotik zeichnen diese atemberaubend schöne
Performance aus. Mit gleich zwei spannenden Acts ist Alex Glavatskiy auf der Bochumer Bühne zu sehen. Auf dem Schlappseil wagt der junge Ukrainer eine fesselnde Nummer auf einem wackeligen Seil in luftiger Höhe. In seiner zweiten Performance wirbelt Alex in einem LED beleuchteten Cyr Wheel über die Bühne. Dabei erschafft er mit unterschiedlichen Figuren und Drehungen wunderschöne, dynamische Bilder. Der junge Äthiopier Abrham Dereje zeigt mit Spaß und Leichtigkeit eine moderne Weiterentwicklung der klassischen Jonglage – die Bounce-Jonglage! Dabei werden die Bälle durch das Abprallen vom Boden oder anderen Flächen jongliert. Die Kunst dabei ist es, die Bälle in unterschiedlichen Mustern zu werfen.

PLAYBACK – Überraschend live

Das GOP-Programm vom 11. Nov. bis 31. Dez. 2022 in Essen

Playback bedeutet Wiedergabe. Doch schließt das eine Live-
Performance aus? Nein! Wenn die Artistik die Musik neu interpretiert,
wenn die Musik der Artistik ein neues Gewand verleiht, entsteht
eine große Symbiose aus Live und Playback. LipSync Battle trifft
auf Akrobatik. Wenn die Künstler in ihrer Darbietung bekannte
Songs wiedergeben, entstehen neue poetische und dynamische
Bilder für alle Sinne. Der exzentrische Moderator Simon-James
Reynolds führt durch eine Show voller Spaß und Geschichten.
Gekonnt bereitet er den Künstlerinnen und Künstlern eine
Bühne und lässt sie strahlen. Gleichzeitig strahlt er selbst so hell
und eifert mit dem Ensemble um die spannendste, berührendste
oder lustigste Performance. Wird er selbst letztlich der gefeierte
Playback-Star?

Funky Town

Urban grooves and moves auf der GOP Bühne

Funk ist der Rhythmus unserer Zeit, er inspiriert Generationen, erreicht die Seele und prägt
überall auf der Welt ein urbanes Lebensgefühl. Ob als jazziger Soul-Pop in den USA, als
Discosound der 80er oder als Hip-Hop- und House-Musik. Funk hat eine Wirkung, die bis in
den kleinsten Zeh reicht. Wenn sich dieser Groove mit dem Können moderner Weltklasse-
Akrobaten paart, dann brennt endgültig die Luft. Die Herren, die durch dieses einzigartige
Live-Erlebnis führen, sind mit diesem Lebensgefühl groß geworden: Beatbox-Jongleur Drop
Bert und der „Godfather of Breakdance und Electric-Boogie“ Kai Eikermann. Musikalische
Unterstützung erhalten sie von Fede Rimini, der gemeinsam mit Robert Wicke (Drop Bert)
die Musik zur Show komponiert hat und an Keyboard und Bass musikalisch durch den Abend
führt

Selbstverständlich kommen auch die artistischen Highlights nicht zu kurz: Dazu gehört unter
anderem die Bremerin Mareike Koch, die am Trapez elegante Elemente mit schwungvollen
Drehungen faszinierend verbindet. Ebenfalls hoch hinaus geht es für das „Duo Spirit“. Luiza
und Dimitrii versetzen das Publikum an den Strapaten und mit ihrer Partnerakrobatik
gleichermaßen in Begeisterung. Denn was die beiden in luftiger Höhe und am Boden zeigen,
zeugt von viel Emotion, großer Schönheit und außergewöhnlichem Können. Außergewöhnlich
ist auch die Disziplin von Tori Boggs: Rope Skipping. Als „Grand World Jump Rope
Champion“ und zweifache Weltrekordhalterin beweist sie, dass das Springseil weit mehr ist,
als nur ein Trainingsgerät oder eine Kindkeitserinnerung.

Darüber hinaus können sich die Gäste auf „Hochstapler“ Monsieur Chapeau mit seiner Rola
Rola-Darbietung freuen. Habtamnesh Argaw bereichert die Show mit ihrer Antipoden-
Jonglage und ihrer Kontorsions-Darbietung und Nadia Lumley scheint mit ihrem Cyr
Unmögliches möglich zu machen.

Eins ist sicher: Bei dieser explosiven Mischung aus Musik, Akrobatik und Comedy kommt
garantiert keine Langeweile auf! „Funky Town“ ist vom 3. November 2022 bis 8. Januar 2023
im GOP Bremen zu sehen.

Regie: Robert Wicke, Kai Eikermann
Bühnenbild:
Sebastian Drozdz
Choreographie:
Kai Eikermann
Musik und Komposition:
Robert Wicke, Fede Rimini
Produktion:
GOP showconcept
Showdauer:
ca. 2 Stunden (inkl. Pause)

Keine halben Sachen

Die neue Show ab 3. November im GOP Varieté-Theater Bonn

Marcel Kösling geht auf’s Ganze und macht „Keine halben Sachen“. Das behauptet er
zumindest von sich selbst und stellt dies immer wieder sehr erfolgreich mit einer
einmaligen Mischung aus Zauberei, Comedy, Kabarett und Gesang unter Beweis. Auch das
Artistik-Ensemble, das Marcel Kösling als Moderator in dieser Show begrüßt, besteht aus
beeindruckenden Hochkarätern, sinnlichen Verführerinnen, ausgezeichneten Könnern und
exzeptionellen Erscheinungen der internationalen Top-Akrobatikszene.

Dazu gehört unter anderem „Silent Rocco“. Er versteht es wie kein anderer, ohne Worte,
allein durch die Sprache des Körpers, magische Geschichten zu erzählen. So ist es ihm
gelungen, die Pantomime aus ihrem etwas angestaubten Image in eine poetische, moderne,
neue Kunstform zu überführen.

Blindes Vertrauen muss man dem Partner bei einer ganz besonderen Form der
akrobatischen Hochleistungsdarbietung schenken: der Rollschuhakrobatik. So wie „Maryna
und Chris“. Die beiden haben eine brandneue Kreation im Gepäck: Ein Pas de deux der
Dynamik, ein En garde an die Schwerkraft und an die Grenzen des Machbaren und
körperlich Leistbaren.

Darüber hinaus wird auch Svetlana Wottschel das Publikum in ihren Bann ziehen. Die
international erfolgreiche Luftakrobatin wird in der Show einen einzigartigen Luftkugel-Act
zeigen und damit diese seltene Disziplin erstmals auf die GOP Bühne bringen.
Diese und viele weitere hochkarätige „Gäste“ hat jeder gern!

„Keine halben Sachen“ ist vom 3. November 2022 bis zum 8. Januar 2023 im GOP Bonn
zu sehen. Vorstellungen finden von Mittwoch bis Sonntag statt. Informationen und
Buchungen unter variete.de sowie unter (02 28) 422 41 41.

Keine halben Sachen

Hochkaräter der Akrobatikszene auf der GOP Bühne Bremen

Marcel Kösling geht auf’s Ganze und macht „Keine halben Sachen“.
Das behauptet er zumindest von sich selbst, und stellt dies vom
1. September bis 30. Oktober sehr erfolgreich im GOP Varieté-
Theater Bremen unter Beweis.

Dabei weiß er mit einer einmaligen Mischung aus Zauberei, Comedy, Kabarett und Gesang zu begeistern. Auch das Artistik-Ensemble, das Marcel Kösling als Moderator in dieser Show begrüßt, besteht aus beeindruckenden Hochkarätern, sinnlichen Verführerinnen, ausgezeichneten Könnern und exzeptionellen Erscheinungen der internationalen Top- Akrobatikszene.

Dazu gehört unter anderem „Silent Rocco“. Er versteht es wie kein anderer, ohne Worte, allein durch die Sprache des Körpers, magische Geschichten zu erzählen. So ist es ihm gelungen, die Pantomime aus ihrem etwas angestaubten Image in eine poetische, moderne, neue Kunstform zu überführen.

Blindes Vertrauen muss man dem Partner bei einer ganz besonderen Form der akrobatischen Hochleistungsdarbietung schenken: der Rollschuhakrobatik. So wie „Maryna und Chris“. Die beiden haben eine brandneue Kreation im Gepäck: Ein Pas de deux der Dynamik, ein Tanz auf dem Vulkan, ein En garde an die Schwerkraft und an die Grenzen des Machbaren und körperlich Leistbaren. Maryna verzaubert das Publikum außerdem solo mit ihrer Handstand- quilibristik-Darbietung.

Darüber hinaus begeistert Svetlana Wottschel das Publikum. Die international erfolgreiche Luftakrobatin zeichnet sich besonders durch ihre artistische Vielseitigkeit aus, die sie mit Beweglichkeit und Eleganz zu ihren einzigartigen Showacts kombiniert. Bei „Keine halben Sachen“ wird sie ihren Luftkugel-Act zeigen und damit diese seltene Disziplin erstmals auf die GOP Bühne bringen.

Solche Gäste hat jeder gern! „Keine halben Sachen“ ist vom 1. September bis 30. Oktober im GOP Bremen zu sehen.

Das Ensemble

Marcel Kösling: Moderation, Magie, Comedy
Silent Rocco: Pantomime
Jessica Savalla: Hula Hoop, Jonglage
Maryna & Chris: Rollschuhakrobatik
Maryna Sakhokiia: Equilibristik
Svetlana Wottschel: Luftkugel
Duo Karpovich: Schleuderbrett
Carola & Fabian: Duo Strapaten

Produktion: GOP showconcept
Regie: Knut Gminder
Choreographie: Anna-Lena Bernhofen
Showdauer: ca. 2 Stunden (inkl. Pause

Ticketinformationen

Eintrittskarten sind ab 39 Euro erhältlich, ein 3-Gänge-Menü im Varieté-Saal vor der Show für 22,50 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre erhalten 50% Rabatt auf den Ticketpreis, Schüler, Studenten und Freiwilligendienstleistende bis einschließlich 27 Jahre mit gültigem Ausweis 25%, mittwochs 50% Rabatt auf den Ticketpreis. Informationen und Buchungen unter
der Rufnummer (04 21) 89 89 89 89 oder unter variete.de.

Showtime & Ticketpreise

Mittwoch (19 Uhr) – Tickets ab 39 Euro
Donnerstag (20 Uhr) – Tickets ab 39 Euro
Freitag (18 und 21 Uhr) – Tickets ab 44 Euro
Samstag (18 und 21 Uhr) – Tickets ab 44 Euro
Sonntag (14 und 18 Uhr) – Tickets ab 39 Euro

Ferien-Special – Kids für Nix

Anlässlich der Herbstferien in Bremen und Niedersachsen lädt das GOP Bremen vom
14. bis 30. Oktober je ein Kind bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung eines regulär
zahlenden Erwachsenen in die Show „Keine halben Sachen“ ein. Die Kombination mit anderen GOP Vorteilen und Aktionen ist nicht möglich. Keine Anrechnung auf bereits gebuchte
Tickets „Kids für Nix“ gilt an allen Showtagen nach Verfügbarkeit.

„undressed“

im GOP Bad Oeynhausen

Die neue Show im GOP Kaiserpalais vom 8. September bis 6. November 2022

Natürlich, pur, ästhetisch – das sind Schlagworte mit denen man die Show „undressed“, die vom 8. September bis zum 6. November im GOP Bad Oeynhausen zu sehen sein wird, beschreiben kann! 

 

Das gefeierte Bingo Theater kehrt nach dem riesigen Erfolg der Show „Circus“ erneut nach Bad Oeynhausen zurück und hat ein neues Programm und neue weltklasse Künstler dabei.
Mit „undressed“ fokussieren sie sich auf das Pure, den Zauber und die Ästhetik. Der Blick richtet sich auf das Wesentliche und lässt das Banale in den Hintergrund treten.

Diese neue Show zelebriert die Natürlichkeit von Bewegungen, von Künstlerinnen und Künstlern, die beinahe überirdische Fähigkeiten mitbringen. Das weltweit umjubelte Circus-Theater „Bingo“ aus Kiew hat im Rahmen einer Co-Produktion eine Ode an die Schönheit und Wahrhaftigkeit inszeniert – mit spektakulärer Artistik, Live-Musik, viel Dynamik und einer gehörigen Prise Humor. Für die Lacher im Publikum sorgt der GOP-Liebling Herr Riesling, der bereits unter anderem in der Show „Lichtgestalten“ auf der GOP Bühne in Bad Oeynhausen stand.

Eintrittskarten sind ab 35 Euro erhältlich. Kinder bis einschließlich 14 Jahre erhalten 50 % Rabatt auf den Kartenpreis. Showtime ist mittwochs, donnerstags, um 20.00 Uhr, freitags und samstags um 18.00 und 21 Uhr, sonn- und feiertags um 14.00 und 17.00 Uhr. Tickets und Gutscheine unter (05731) 7448 0 oder variete.de.

Spieldauer: ca. 120 Minuten inkl. Pause

Handmade – Kunst mit Hand und Fuß

Die neue Show ab 7. September im GOP Varieté-Theater Bonn

Artisten aller Couleur verstehen sich als Vertreter einer besonderen Zunft: Diese bewegt
sich mit spielerischer Leichtigkeit auf dem schmalen Grat zwischen Handwerk und Kunst.
Um dem Publikum einen zauberhaften Moment zu bescheren, wird übermenschlich
trainiert. Die Leidenschaft, Authentizität und Brillanz dieser Kunstform stehen vom
7. September bis zum 30. Oktober im Fokus der Show „Handmade“.

Durch die Show führt die Lonely HusBand, deren Markenzeichen eine Mixtur aus
musikalischer Achterbahnfahrt und geistvollem Klamauk ist. Das schräge Duo versteht es,
das Ensemble glänzen zu lassen und gleichzeitig in Selbstironie zu baden. Und da im guten
Handwerk auch der Teamgeist zählt, unterstützt das Ensemble die Moderatoren gerne
auch musikalisch: Denn als Bühnenkünstler sind sie multitaskingfähig und musizieren
meisterlich. Handgemachtes von seiner kunstfertigsten Seite!

Kurzum: Varieté-Kunst – das ist Handwerk von seiner kunstfertigsten Seite. In der Show
„Handmade“ verschmelzen prickelnde Akrobatik, Luft-Performances, trickreiche
Jonglagen und mitreißende Live-Musik zu einem kunstvollen Ganzen, das Jung und Alt
gleichermaßen beeindruckt und verzaubert. So geht brillante Unterhaltung, die den Begriff
„Handmade“ auf eine ganze neue Ebene hebt.

Die Vorstellungen finden von Mittwoch bis Sonntag statt. Eintrittskarten sind ab 39 Euro
erhältlich. Auf Wunsch können die Gäste das GOP auch genussvoll erleben und einen
Showbesuch mit Menüarrangements im Varieté-Saal oder dem Live-Cooking sowie dem
Sonntagsbrunch im Restaurant Leander kombinieren. Informationen und Buchungen unter
variete.de sowie unter (02 28) 422 41 41.

Nie waren die 90ies angesagter als im Moment! Das trifft sich gut, denn zum großen 30jährigen Jubiläum verspricht die zweite von drei Jubiläumsshow eine Reise zurück in die bunten 90er Jahre – dem Gründungsjahrzehnt des Varieté et cetera!

Durch den Abend führt der Moderator und Zauberkünstler Jorgos Katsaros. Der Stuttgarter mit griechischen Wurzeln versprüht einen leichten, trockenen Humor und ein äußerst feinsinniges Improvisationstalent – immer mit dem ein oder anderen Ass im Ärmel. Er führt sein Publikum hinters Licht, entzündet die Kerze im Herzen und eine Wunderkerze in der Seele. In einer Show voller Multitalente zeigt Semion Bazavlouk was er gesanglich auf dem Kasten hat. Mit seinem Talent schaffte es Semion 2017 bei The Voice of Germany bis in die begehrten Sing Offs! Neben seinen außergewöhnlichen Gesangskünsten begeistert der sympathische
multikulturelle Berliner mit dynamischem Breakdance und wendiger Akrobatik. Lockenschopf Ihor Yakymenko hingegen sorgt mit seiner Performance am Mast für Gänsehaut. Waghalsige Stunts wechseln sich ab mit beeindruckenden Figuren und Kraft in Perfektion – ein feuriger Mix aus atemberaubender Handstand-Equilibristik, kraftvoller Mastakrobatik und furchtlosen Sprüngen. Seine Lebenspartnerin Aniko Serfözö ist ebenfalls eine wahre Allround-Artistin. Die junge Schweizerin begeistert das Publikum, zu dem James Bond Titelsong GoldenEye von Tina Turner, mit einer grazilen wie kraftvollen Darbietung auf dem Drahtseil – modern, weiblich, innovativ.

Auf dem dünnen Seil zeigt Aniko auf High Heels eine akrobatische Meisterleistung. Ihre Kunst öffnete ihr bereits europaweit Türen zu Top-Events wie der Berliner Fashion Week
oder der TV-Show „Lets Dance“. Auch Artur und Esmira sind privat ein Paar und präsentieren eine innige Performance an den Strapaten. Ihre besondere Verbindung zueinander zeigen sie in einer fesselnden Luftakrobatik. Dabei bilden blindes Vertrauen und Leidenschaft eine wunderbare Symbiose. Hula-Hoop-Künstlerin, professionelle Tänzerin und Choreografin – das ist Iryna Hladka! Seit Februar 2022 lebt die junge Ukrainerin im Varieté et cetera. In dieser Zeit hat sie all Ihre Kraft in die Konzeption einer neuen dynamischen, kraftvollen Nummer gesteckt und damit etwas ganz Wundervolles kreiert. Für Coolness, Publikums-Flirts und Virtuosität gibt es nur einen Namen, Mr. WOW! Mit seinem Diabolo sorgt der Wahl-Bochumer Badboy für
mächtig heiße Moves. Davon durften sich auch schon die Jury und die Zuschauer bei „Das Supertalent“ überzeugen. Mit seinem Auftritt sorgte Adrian de Greef alias Mr. WOW für wahre Begeisterungsstürme. Die beiden Sportakrobaten Dmitry und Georgii zeigen als Duo DimaA eine beeindruckende und preisgekrönte Darbietung auf Weltklasseniveau – Präzision gepaart mit männlicher Noblesse, purer Kraft, Ästhetik und einem ausgeprägten Balancegefühl.